Neue Hemden von Jacques Britt und neue Pullover von Uzwei

Die schönste Zeit: Frühling an der Alster

Die Mitarbeiter an der Rezeption tragen jetzt bunte Kaschmir-Pullover über weiße Blusen und Hemden

In Style we trust: neue Mode für das THE GEORGE-Team

Das Design Hotel THE GEORGE zeigt Trendbewusstsein und präsentiert sich im neuen Outfit – die Gäste profitieren doppelt

Der immer geniale und gern auch genial böse Oscar Wilde hat es in ein Bonmot gefasst, das einem für alle Zeit als Ausrede dienen könnte: "Mode ist das, was man selber trägt. Geschmacklos ist das, was andere tragen." Yeah! Und mit diesem Satz könnte man alle Debatten um Kleidung kategorisch beenden.

Doch hat Wilde recht? Gutes Aussehen ist mehr als Autosuggestion! Und mehr auch als eine Privatsache. Besonders in einem Hotel. Einst trugen die Mitarbeiter besserer und bester Häuser sogar richtige Uniformen. Es machte ihre Stellung in der Hierarchie sichtbar und sie für den Gast leicht erkennbar. Manche Hotels übertrieben es allerdings, die Angestellten sahen aus wie die Mitglieder eines Operetten-Theaters. Oder eines Fantasie-Kreuzfahrtschiffs.

 

Zuletzt war der schwarze Anzug, das schwarze Kostüm angesagt, streng getragen, hoch geschlossen, mit Krawatte oder Halstuch. Auf die Gäste wirkten die Mitarbeiter allerdings ähnlich unnahbar wie die Kadetten und Kapitäne eines Grandhotels aus dem vorletzten Jahrhundert. Dabei hat sich in den vergangenen Jahren vieles geändert – nicht zuletzt die Beziehung zwischen Hotel-Mitarbeiter und Gast. Das Verhältnis nach dem Prinzip "Diener und Herr", wie es in den Hotel-Filmen der 1950er und 1960er Jahre noch gezeigt wird, gibt es heute zum Glück nicht mehr. Man geht freundlich miteinander um, höflich, ziel- und serviceorientiert. Man sagt: "auf Augenhöhe". Auch der Dresscode hat sich verändert. Immer seltener trägt man Anzug und Krawatte, immer häufiger Jeans und Jackett. Im Hotel ist es kein Affront mehr, wenn der Gast "smart casual" oder gar "leger" zum Dinner erscheint.

Das THE GEORGE, das Designhotel an der Alster, versteht sich auch in Modefragen als Pionier. Deshalb hat das Management die Kooperation mit zwei Marken gesucht, um die Mitarbeiter an der Rezeption, in den Restaurants und Bars so einzukleiden, dass sie dieses moderne Selbstverständnis noch stärker zum Ausdruck bringen. Dazu tragen die Pullover aus Kaschmir-Wolle bei: helle, leuchtende Farben. Über weißen, schlicht schönen Blusen oder Hemden.

Die Pullis stammen von UZwei, einem Hamburger Mode-Label und -Händler, bei dem man die bunte Kaschmir-Kleidungsstücke in Pizza-Kartons kauft (dieser Link führt zum Portrait der UZwei-Boutique im THE GEORGE:BLOG). Was die Gäste des Hotels davon haben, dass ihnen die Mitarbeiter an der Rezeption nun so hell und freundlich gegenüber stehen? Frauen erhalten einen Rabatt-Coupon für den Einkauf bei UZwei, Männer einen Manchettenknopf. Der warmherzige Empfang durch gut gekleidete Mitarbeiter ist eine THE GEORGE-Selbstverständlichkeit.

 
Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X