Die ganze Welt in einer Halle: THE GEORGE zu Besuch beim Berlin Travel Festival

Rund 180 Länder präsentieren sich auf der ITB. Auf der kleinen Nebenmesse geht es um die Zukunft des Reisens

Von hier oben geht der Blick über Mecklenburg-Vorpommern nach Südtirol und West-Australien. Wir stehen auf dem Dach eines Containers und schauen in die Ferne: viele Stände, ein paar Wohnmobile und diverse Vortragsplattformen. Ein paar Foodtrucks parken in der weitläufigen Halle, und auf einem Spielplatz toben unzählige Kinder. Die Veranstalter der Messe haben zum Internationalen Frauentag einige Freikarten verteilt. Und so zeigt sich das Berlin Travel Festival in der Arena im Stadtteil Treptow gut gefüllt. Für den Vortrag zum Thema „Overtourism“ gibt es jedenfalls keine freien Plätze mehr.

Das Travel Festival ist 2018 erstmals als Nebenveranstaltung zur Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin gestartet. Von manchen als Hipster-Messe verhöhnt, haben andere in dem Konzept die Rückkehr zur Lust am Reisen gesehen, die lang ersehnte Alternative zum Moloch, zu dem sich die ITB entwickelt hat. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte. Beide Konzepte unterscheiden sich, ergänzen einander aber auch. Während sich einige Regionen Australiens allerdings sowohl auf der Hauptmesse am Funkturm als auch hier an der Spree präsentieren, hat sich Südtirol ganz für die Alternative entschieden. An einem heimeligen Stand können die Besucher ihren eigenen Tee mischen und in großen Boxen Südtirol-Storys lauschen.

 

Das Design Hotel THE GEORGE nimmt in diesem Jahr wieder eher als Flaneur an der ITB teil. Wir freuen uns, erneut beim großen Hamburg-Abend dabei sein zu dürfen, an dem sich die geballte Gastgeberkompetenz der Stadt auf Einladung von Hamburg Tourismus den Gästen der Welt präsentiert. Diesmal mit einer besonders smarten Idee: Auszubildende aus diversen Hotels der Stadt an der Elbe übernehmen den Service des Abends. Selbstverständlich sind auch junge Leute aus den Fortune Hotels dabei, zu der Hotelgruppe gehören neben THE GEORGE auch das Gastwerk, das 25 Hours Number One und die Superbude. Ein sehr schöner Abend.

Das Team der Superbude präsentiert sich auch auf dem Berlin Travel Festival. General Manager Jörn Hoppe ist einer der Speaker. Das Vortrags-Programm ist bunt und vielfältig. Es sprechen Madeleine Lee über interkulturelle Sensibilisierung und Abenteurer Rüdiger Nehberg, Reiseblogger Johannes Klaus (der seinen Blog zum Reisedepeschen Verlag entwickelt hat) und Illustratorin Nina Hüpen-Bestendonk, Islam-Experte Lutz Jäkel und Janina Proßowski, die Reise und Meditation verbindet. Und immer wieder geht es um eine der großen Fragen der Zeit: Wie reisen wir in der Zukunft? Wir werden im nächsten Jahr jedenfalls wieder in den ICE nach Berlin steigen – um die ganze Welt in einer Halle zu erleben.

Berlin Travel Festival
Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X