GO EAST: MIT DEM THE GEORGE-JAGUAR IN DIE HAFENCITY

Im neuen F-Type 400 Sport erkunden wir die neuen Bereiche des Hafens. Es wird hügelig, cremig und sehr südamerikanisch…

Diese Stadt sei „dazu verdammt, immerfort zu werden und nie zu sein“. Mit diesem Satz über Berlin wurde der Hamburger Kunstkritiker und Journalist Karl Scheffler weltberühmt. Doch längst gilt diese Aussage nicht mehr nur für das Berlin der 20er Jahre, sondern für Großstädte im Allgemeinen. Um die Tragweite dieser Aussage zu verstehen, genügt es einen Stadtplan aus dem Jahr 2008 in die Hand zu nehmen. Am südlichen Hafenrand ist darauf eine grauschraffierte Fläche zu sehen: „HafenCity“ heißt es da, ohne dass Straßen und Gebäude eingetragen sind. Und darunter: „in Bau“.

10 Jahre ist das her. Für eine Stadt nicht mehr als ein Augenzwinkern. So datiert die erste urkundliche Erwähnung Hamburgs aus dem 7. Jahrhundert. 10 Jahre, pah! Und doch ist viel passiert in dieser Zeit: Das THE GEORGE wurde im Oktober 2008 eröffnet und hat sich seither etabliert als führendes Design-Hotel an der Alster. Acht Jahre verspätet hat man die Elbphilharmonie fertig gestellt. Und die HafenCity dehnt sich nunmehr in Richtung Osten aus. Hamburg, eine Stadt im ständigen Werden…

 

Es macht Spaß, im Jaguar diesen neuen Stadtteil zu erkunden. Wir beginnen direkt am neuen Wahrzeichen Hamburgs:

Fähr-Anleger Elbphilharmonie

Die Hafenfähren bieten eine besonders schöne Möglichkeit der Stadterkundung. Und das Schöne ist, man muss gar nicht unbedingt mit auf Reise gehen. Der Anleger in der HafenCity befindet sich auf einem Ponton, der vor der Elbphilharmonie liegt – mit grandiosen Ausblicken und einer schönen Holzbank.

Kaiser-Perle

Ist es ein kleines Lokal? Ein Take-Away? Eine Mischung aus allem? Ein wenig scheint die Kaiser-Perle die Tradition der Kaffeeklappen fortzuführen, die es einst im Hafen gab. Hier wurde den Arbeitern einst ein Heißgetränk eingeschenkt und eine Kleinigkeit zu Essen geboten. Günstig, lecker, gut. 

Nice & Creamy

Das Erfolgsrezept hinter Frozen Joghurt? Die Verheißung, dass es nicht so viele Kalorien enthält wie sahnige Eiscreme… Dafür nimmt man schon mal hin, dass die Konsistenz nicht ganz überzeugt. Ganz anders bei Nice & Creamy. Nirgends schmeckt Frozen Joghurt sahniger als hier.

Baakenpark

Ursprünglich hätte der Lohsepark das östliche Ende der HafenCity sein sollen. Doch die neue Stadt wächst beständig über sich hinaus. Inzwischen wurde auch der Baakenhafen gebaut. Und der birgt ein besonderes Kleinod – den Baakenpark. Er ist eine der vielen, hübschen Grünanlagen. Mit Aussichtshügel für den Blick auf die Stadt.

Eat Brazil

Am Baakenhafen entsteht unter Kränen ein neues Quartier. Hübsch ist das zauberhafte Retro-Lokal Baakennest mit seiner Einrichtung aus Fischernetzen, Schiffslampen und anderen maritimen Devotionalien. Direkt daneben liegt das Eat Brazil. Ein kleines Lokal mit netten Snacks, bunten Drinks und einem tollen Blick…

 

HafenCity

 

Fotos: Mediaserver Hamburg/Double Vision, Susanne Baade, Nice & Creamy

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X