BRIGHT DAYS AHEAD: 5 GUTE IDEEN FÜR GUTE VORSÄTZE

2019 nimmt so langsam Fahrt auf. Das THE GEORGE-Team empfiehlt überraschende Orte für das neue Jahr…

Es passiert meist am 1. Januar, spätestens aber am ersten Januar-Wochenende. Man steht nackt vor dem Spiegel, sieht erst an sich herab, dann dem Gegenüber ins Auge. Und schließlich fällt der Satz, der eine Spirale der Eskalation in Gang setzt: „So – das muss ich dir echt mal sagen – so geht es nicht weiter…“ Manche schließen direkt danach eine Online-Mitgliedschaft in einem Fitness-Club ab. Was immer Freundinnen oder Freunde darüber denken, es ist eine gute Idee.

Aber vom THE GEORGE-Team kommen noch ein paar Bessere!

 

1. Sich schinden…

Beginnen Sie 2019 nicht bloß mit Fitness, sondern mit einer neuen Sichtweise auf die Welt: Mauern werden zu Wegen, Hindernisse zu Möglichkeiten: Beim Parkour wird die Stadt zum Playground. Beim Einsteiger-Workshop zeigen erfahrene Trainer in Hamburgs erster Parkour-Halle die Grundlagen auf dem Weg zum Großstadt-Ninja…

 

2. Sich bilden…

Sie wollen mehr Lob von Ihrer Schrittzähler-App und gleichzeitig was für Ihre Bildung tun? Gehen Sie zur Kunst. 25 Euro kostet der 3-Tages-Pass für die wichtigsten Museen der Stadt – Bucerius Kunst Forum, Deichtorhallen, Hamburger Kunsthalle, Kunstverein Hamburg, Museum für Kunst und Gewerbe –, für 36 Euro bietet Hamburg Tourismus den Jahres-Pass zur Kunst Safari. All ayou can art…

 

3. Sich bewegen… 

Ein Jaguar eignet sich in vielerlei Hinsicht als Sortwagen. Nehmen Sie sich unseren XF Sportbrake – hier finden Sie alle Infos zum kostenfreien Angebot für unsere Gäste Rent a Jaguar –, werfen Sie die Sportsachen hinten rein und fahren Sie ins Naturschutzgebiet Wittenbergen. Durch dichten Wald und immer wieder mit Blick auf den Fluss verläuft der Elbhöhenweg, eine der schönsten Jogging-Strecken der Stadt.

 

4. Sich glücklich kaufen…

Nachhaltigkeit statt Fast Fashion. Social Responsibility macht auch vor einem der eigentlich seltsamsten Hobbys unserer Zeit nicht Halt: Shopping. Wer zum Einkaufen ins Vunderland geht, einem Shop in der Marktstraße (Karo-Viertel), befriedigt seine Konsumlust auf besondere Weise: bio, fair und vegan. Probieren Sie es mal aus, es fühlt sich gut an. Und damit kann man mehr angeben als mit mancher Edel-Marke.

 

5. Sich selbst sein… 

Achtsamkeit ist ein Trendthema unserer Zeit. Auch in Hamburg. Es gibt hier mehrere Möglichkeiten, zu sich selbst zu finden. So bietet das Buddhistische Zentrum Nord offene Meditiationskurse an. Und auch Anleitungen, wie man mit störenden Gefühlen und Gedanken umgeht. Vielleicht auch dem, dass man im neuen Jahr vor dem Spiegel steht und denkt – so geht es nicht weiter…?

 

Fotos: Polizei Hamburg/mediaserver hamburg, Olaf Janko, Pixabay, 

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X