LOVE IS IN THE AIR… 5 THE GEORGE-TIPPS ZUM FRÜHLINGSANFANG

Die schönste Stadt der Welt? Hamburg, besonders wenn die Kirschbäume blühen! 5 Empfehlungen für die ersten Draußen-Tage

Wenn es um Cabrios geht, fährt Hamburg ganz vorn: Zwar eine der regenreichsten Städte Deutschlands, gehört sie dennoch zu denen mit dem größten Anteil offener Autos unter den zugelassenen Fahrzeugen. Das Jahr 2018 hat dieser Oben-Ohne-Bewegung neuen Auftrieb gegeben. Und an einem Frühlings-Wochenende mit Temperaturen bis 20 Grad kann man sicher sein, alle haben ihre Cabrios aus der Garage geholt.

Für THE GEORGE-Gäste kein Grund, neidisch zu sein: Für sie steht mit unserem Jaguar F-Type ein Fahrzeug bereit, in dem man gern die ersten warmen Sonnenstrahlen genießt – und das Warmluftgebläse an der Kopfstütze sorgt dafür, dass sich der Fahrtwind mild anfühlt. Unsere Frühlingstipps sind übrigens alle auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erleben. Aber, hej, so ein kleiner Jaguar-Trip…

 

1. Wer singt denn da?

Diese Situation ist für viele Städter nicht ungewöhnlich: Man bleibt beim Spaziergang vor einem Busch stehen, der blüht und duftet und erfreut. Und man hört sich sagen: „Was ein schöner Strauch… Wie der wohl heißt? Und schau mal, dieser bunte Vogel da…“ Der Naturschutzbund Hamburg lädt zu Naturkundlichen Führungen durch die schönsten Parks der Stadt.

 

2. Was singt die denn da?

Norweger, so besagt das Klischee, seien kühl. Das trifft auf Rebekka Bakken nicht zu. Die Sängerin aus Oslo wurde gefeiert als neue Stimme des Jazz, die über drei Oktaven reicht, und dennoch sinnlich ist. Mit ihrem Album „Things You Leave Behind“ hat sich Rebekka Bakken als Singer-Songwriterin neu erfunden – facettenreich, persönlich, berührend, live ein Erlebnis. Ihre Deutschland-Tour führt sie auch nach Hamburg.

 

3. Wer kreischt denn da?

Endlich geht es wieder los! Bis zum 22. April gastiert auf dem Heiliggeistfeld der Frühlingsdom. Die Attraktionen in diesem Jahr tragen so verheißungsvolle Namen wie „Höllenblitz“, „Sky Fall“, „Turbo Force“, „High Explosive“, „Double Jump“, „Haunted Mansion“… Gelegenheit für Scream Queens, ihre Begeisterung über den Frühlingsanfang rauszulassen!

 

4. Was plätschert denn da? 

Wir haben sie vermisst – die weißen Segel auf der Alster. Was ist schon ein Stadtsee ohne Boote? Jetzt beginnt in den Yachtclubs und Marinas wieder das Treiben: Beschläge werden geputzt, Masten aufgerichtet, Takellage und Segel aufgezogen. Unsere Freunde von Hamburg City Sailing bieten Mitfahr-Gelegenheiten…

 

5. Was glänzt denn da?

Manches ist gut wie es ist. Wir freuen uns auf den ersten Elbspaziergang, bei dem man sich traut, kurzfristig Schuhe und Socken auszuziehen. Und doch bleibt selbst dabei nicht immer alles beim Alten. Kurz vor Silvester kam irgendwer auf die Idee, den als „Alter Schwede“ bekannten Findling an der Elbe ganz in Gold anzumalen. Uns gefällt es!

 

Zu diesen fünf Super-duper-Gründen für einen Frühlingsbesuch in Hamburg gibt es on top unser THE GEORGE Oster Special: Im Zeitraum vom 15. bis zum 28. April geben wir bei einem Aufenthalt von zwei Nächten im Design Hotel an der Alster einen Rabatt von 15 Prozent auf die aktuelle Tagesrate, bei drei Nächten sogar 20 Prozent. Freuen Sie sich mit uns auf den Frühling!

Fotos: Andreas Bietesnich, Pixabay, Susanne Baade
Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X