Probefahrt mit dem neuen Jaguar XF

Ready to ride: Der schwarze XF wartet vor dem Hotel

Neuwagen-Feeling für THE GEORGE-Gäste: Auch der driving style hat einen britischen Twist

THE GEORGE-Daytrip: Im coolen Schlitten zum Adventsmarkt

Das Design-Hotel stellt seinen Gästen Jaguar XF-Limousinen zur Verfügung: Wir fahren nach Gut Basthorst

Schon dieser Duft. Eine Note von Leder mit einer Spur von gebürstetem Metall, ein Hauch geöltes Holz und eine winzige Prise neuer Teppichboden. Es ist mehr als der Geruch eines neuen Autos, so riecht ein Wagen mit Charakter. Man lässt sich in den Sitz fallen, dessen weißes Leder weich umschmeichelt, die festen Wangen vermitteln einen guten Halt. Wie ein Maßanzug. Der Blick geht über schöne Schalter, gradlinige Flächen, leicht bläulich illuminiert. Dieser Wagen erfüllt keines der Klischees, die man mit britischen Autos lange verbunden hat, die barock waren, manchmal gar unbeholfen. Ganz im Gegenteil: Der Jaguar XF hat eine Eleganz, die so mancher deutscher Vertreter der oberen Mittelklasse vermissen lässt.

Der Wagen mit dem britischen Sex-Appeal steht vor dem Brit-Style Design Hotel an der Alster. Das THE GEORGE verfügt über zwei neue XF, ein weißes Modell mit der modernen 8-Gang-Automatik, ein schwarzes mit manuellem sechs Gang-Getriebe. Beide verfügen über einen 120 kw-Dieselmotor. Der perfekte Antrieb für druckvolle Beschleunigung und sparsame Ausfahrten. Wir starten per Knopfdruck den Motor, der den charaktervoll gestalteten Wagen bisher kaum 300 Kilometer durch die Hansestadt und ihre Umgebung gezogen hat – und machen uns auf den Weg nach Gut Basthorst.

 

Viel Glück haben wir mit dem Wetter nicht. Kaum sind wir los, beginnt es zu regnen. Doch wir bleiben beim einmal gefassten Plan, mit dem Jaguar einen der Adventsmärkte zu besuchen, die in den vier Wochen bis Heiligabend auf den Gütern rund um Hamburg veranstaltet werden. Gut Basthorst liegt im Nordosten der Stadt, rund 35 Kilometer entfernt.

Das Gut ist eine über Jahrhunderte gewachsene Hof-Anlage. Auf 400 Hektar wird vor allem Landwirtschaft betrieben. Das gleichnamige Dorf birgt eine pittoresk angelegte Kirche und das Gut mit seinen vielen Wirtschafts- und Wohngebäuden, es gehört Enno von Ruffin und seiner Frau, der Schlagersängerin Vicky Leandros. Ihr Gut folgt einem modernen Nutzungskonzept mit Hotel und Gastwirtschaft, mit diversen Veranstaltungen, wie Polo- und Reitsport-Events, Frühjahrs-, Herbst- und Weihnachtsmarkt.

Für letzteren wurden rund 200 Stände aufgebaut. Zauberhaft beleuchtet vermitteln sie eine wundervolle, vorweihnachtliche Stimmung. Es werden Kunsthandwerk und Geschenkartikel verkauft, Schmuck und Weihnachtsdeko, Kleidung und Haushaltswaren, Punsch aus Schweden und Thüringer Bratwurst. Wir schlendern knapp eine Stunde durch die glitzernde Welt der Buden. Und machen uns dann auf die Rückfahrt. Das Xenon-Licht schneidet durch die Dunkelheit. Immer näher kommt die Alster und unser Hotel, THE GEORGE. Nach so einer britischen Ausfahrt freuen wir uns auf einen schottischen Whisky in der Bar DaCaio.

Gut Basthorst

Auf dem Gut 3, 21493 Basthorst

www.gutbasthorst.de

Der Weihnachtsmarkt öffnet jeweils an den Adventswochenenden, von Freitag bis Sonntag von jeweils 11-19 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 5 Euro.

 

Hamburg Turismus bietet eine schöne Übersicht der Weihnachtsmärkte in der Stadt und der Adventsmärkte in der Metropolregion.

www.hamburg-tourismus.de

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X