THE GEORGE CAREER: WIR WERFEN EINEN BLICK HINTER DIE KULISSEN

Menschen im Hotel. Wir stellen unsere Mitarbeiter und ihre Jobs vor. Teil 1: das Rezeptions-Team

„Ich bin mitten im Geschehen“, sagt Svenja und muss kurz das Gespräch unterbrechen, weil ein Gast eine Frage hat. Es handelt sich um einen fernsehbekannten Comedian. Und als der wenige Augenblicke später gegangen ist, erzählt Svenja, dass der Schauspieler ein langjähriger Stammgast sei. Viele VIPs schätzen das THE GEORGE und checken hier immer wieder ein, wenn sie einen Termin in Hamburg haben. Zu manchen hat das Team an der Rezeption inzwischen sogar eine herzliche Beziehung – man begrüßt sich freundlich, macht einen Scherz, etwas Small Talk. Ein ungekünstelt herzlicher Empfang auf Augenhöhe.

Das Rezeptions-Team im THE GEORGE geht mit bekannten Persönlichkeiten nicht anders um als mit anderen Gästen. Es gibt keinen Bonus für hohe Einschaltquoten oder häufige Titelbild-Präsenz, für schöne Kleidung oder vehementes Auftreten. Aber es bleibt doch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinter der stilvollen Theke des Design-Hotels an der Alster immer eine Abwechslung, wenn ein großer Name vor ihnen steht. Selbst wenn sie darüber nicht reden dürfen…

 

Diskretion ist eine der wesentlichen Charaktereigenschaften, die man mit bringen muss, interessiert man sich für eine Karriere in der Hotellerie. Und wer einen Teil davon an der Rezeption arbeiten will, lässt sich zudem auf eine weitere Verpflichtung ein: Man ist immer sichtbar, immer ansprechbar, man ist der erste Eindruck. „Viele Gäste halten uns quasi für das Hotel“, sagt Svenja. Sie lächelt. Anfangs hatte sie ganz schön viel Respekt vor dieser Aufgabe. Inzwischen liebt sie diese Tätigkeit: die coole Marken-Kleidung, die man ihr zur Verfügung stellt, die Zusammenarbeit mit den anderen Mitarbeitern. „Wir sind ein tolles Team. Wir haben täglich Kontakt mit den Gästen. Und da sie meist eine gute Zeit haben bei uns, ist die Stimmung an der Rezeption meist gut.“ 

Viele, die sich für einen Job in der Hotellerie interessieren, beschäftigen sich sehr auch mit den Herausforderungen, die eine solche Tätigkeit mit sich bringt. Svenja gefällt die Präsenz und die Vielfalt ihrer Tätigkeit. Sie mag, dass die Tage eine klare Struktur haben. Kommt sie am Morgen, gehört der Nachmittag ihr. Arbeitet sie am Wochenende, hat sie mitten in der Woche Zeit für sich. Und dass das ein Luxus ist, erlebt man beim Shopping, im Fitness-Club oder bei einem Ausflug. „Ich freue mich dann wieder auf die Arbeit, auf die vielen Begegnungen. Denn eins bin ich definitiv nicht: ein Typ für einen Bürojob.“

Karriere im The George

https://www.thegeorge-hotel.de/karriere/

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X