Liebevoll werden die Betten im The George gemacht

THANK YOU FOR THE GOOD TIMES. LET'S HOPE FOR BETTER!

Ein ganz persönlicher Jahresrückblick des THE GEORGE-Team. Und der Ausblick auf ein spannendes 2019!

Zum Ende des Jahres 2018 überhäufen uns die Medien mit Jahresrückblicken. Sie zeigen uns Bilder der Olympischen Winterspiele in Korea und von der Fußball-WM in Russland, wir sehen wie Angela Merkel zum vierten Mal Bundeskanzlerin wird, und wie Meghan Markle ihrem Prinzen das Ja-Wort gibt, die letzte Kohlegrube des Ruhrgebiets schließt, und der Blutmond geht auf, als einer der Stars im zweit-heißesten deutschen Sommer seit der Wetteraufzeichnung… Was ein Jahr!

Doch wie zeigt sich 2018 im Rückblick für das THE GEORGE-Team? Und wie sind die Aussichten für 2019? Wir haben die Gelegenheit anlässlich einer kleinen Jahresabschlussfeier in der Private Library genutzt und uns umgehört unter den fast 50 Mitarbeitern: Was waren die Highlights in den zurück liegenden 12 Monaten? Worauf freut ihr euch für die kommenden? 

Hoteldirektorin Ulrike Fohr: Mein Highlight 2018 waren die Jubiläen. Im Oktober haben wir 10 Jahre THE GEORGE gefeiert. Mehrere Mitarbeiter sind seit Anfang an dabei und haben auch ihr zehntes Jubiläum gefeiert. Für mich heißt es sogar 20 Jahre – so lange bin ich bereits bei den Fortune Hotels. Für 2019 freue ich mich auf weitere Mitarbeiter-Jubiläen. Und darauf, dass wir in drei Etagen die Zimmer neu gestalten. Es geht mit viel Energie weiter!

 

Barkeeperin Elena Tullius: 2018 war ein Rekordjahr für die Campari-Lounge. 86 Tage hatten wir die Dachterrasse geöffnet, so viel wie noch nie. Und wir haben so viel Erdbeerbowle verkauft wie noch nie: 250 Liter! Für mich müssen 2019 nicht noch mehr Rekorde gebrochen werden. Ich möchte mehr neue Erfahrungen sammeln.

Küchenchef Holger Schweizer: Glück und Leid liegen eng beieinander. Mich freut, dass wir 2018 mehr als 3.000 Portionen Tagliatelle aus dem Parmesan-Laib verkauft haben. Und gleichermaßen wünscht man sich, es wären Gerichte, in deren Kreation man mehr Herzblut gesteckt hat, noch erfolgreicher gewesen. Für 2019 wünsche ich mir einfach, dass es so weiter geht wie die letzten vier Wochen von 2018 liefen – nämlich super!

Souchef Nico Peter: Holger hat ja allles gesagt. Wir wollen fortführen, was wir angefangen haben. Wir wollen weiter Erfolg haben. Und die Basis ist super. Holger hat lange auf der MS EUROPA gearbeitet, und ich war auf der EUROPA 2. Wir verstehen uns. Das merkt man.

Marketing-Koordinatorin Elodie Pellengahr: Das Highlight für mich war mein Beginn im THE GEORGE, und dass mich das Team so nett aufnahm. Es hat mich gefreut, dass drei Mitarbeiterinnen in dieser Zeit Mama geworden sind. Für 2019 wünsche ich mir für das Hotel wieder viele schöne Dachterrassen-Abende.

Front Office Manager Florian Thies: Die Highlights dürfen wir ja nicht erzählen. Es versteht sich von selbst, dass wir die Namen der VIPs, die bei uns einchecken, nicht weiter geben. Aber es freut uns, dass die meisten ganz down to earth sind. Für 2019 freuen wir uns vor allem auf ein Wiedersehen mit allen Gästen, die sich wohl gefühlt haben – im unserem Design Hotel an der Alster.

THE GEORGE

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X