Cold pressed – Detox-Säfte und Kuren in Eppendorf

Die Säfte tragen Nummern, das Lokal heißt Lebeleicht

Die Gründerin hat selbst eine schwere Zeit durchgemacht. Jetzt hilft sie, einen gesunden Lebensstil zu führen

Green Machine: THE GEORGE trinkt im Trend

Green Machine nennt man die kalt gepressten Gemüsesäfte, sie eignen sich für eine frühlingshafte Detox-Kur

Eine neue Farbenlehre: Frisch gepresste Säfte sind nicht mehr nur orange oder rot, sie schmecken nicht mehr nur nach den Tropen oder nach dem Alten Land. Nein Grün und Braun sind die neuen Trendfarben. Zutaten wie Spinat, Fenchel oder Weizengras sorgen für einen Geschmack süßer Würze. In Australien heißen diese Säfte auch Green Maschine. Maschine – das soll eher romantisierend gemeint sein, die Maschine als ein Apparat, der was mit einem macht. Was gutes. Und inzwischen ist dieser Trend auch in Hamburg angekommen: „lebeleicht“ heißt die neue Cold Pressed Bar, und hier werden Kreationen angeboten wie „Wake me up“, „Green Supreme“ und „Green up“. Das musste das THE GEORGE:BLOG-Team unbedingt ausprobieren.

Weiß sind die Wände des Ladens, der ist hell und freundlich. Wie Tine Weigand. Groß, blond, meist ein Lachen im Gesicht. Die Inhaberin – Ernährungscoach und selbst erklärte „Superwoman“ – bedient ihre Gäste, in dem sie vor allem einen der Kühlschränke öffnet, in denen die kostbare Flüssigkeit lagert. Fein aufgereiht stehen die Flaschen da, auf dem Etikett Ziffern von 01 bis 10. Tine reicht uns Green Supreme 03. Das feine Apfel-Aroma schmeckt leicht würzig. Die Äpfel kommen von Augustin aus dem Alten Land. Fenchel, Gurke, Mangold, Orange, Spinat. Ein süß-herbes Genuss-Feuerwerk. 

Nur Obst und Gemüse von Bio-, oder Demeter-Höfen wird verwendet. Die Farbe der kalt gepressten Säfte variiert – Bio-Mangold ist mal eher gelb, mal ist der Stiel sehr rot, dann wird der Saft dunkler. Doch das ist ihr nicht wichtig. „Für uns zählt der Nährstoffgehalt.“ Tine hält Cold Pressed Säfte für weitaus mehr als eine Mode. 

 

 

Die aparte Frau hat am eigenen Leib erfahren müssen, wie sehr gesunde Säfte den Körper unterstützen können. Vor einigen Jahren erkrankte sie an Krebs und ergänzte die konventionelle Therapie durch selbst gepresste Säfte. „In den USA hat der Arzt Dr. Garson Saft-Kuren in der Krebstherapie eingesetzt. Ich glaube, mir haben sie das Leben gerettet. Bei Matthew Kenny machte ich dann eine Ausbildung. Seine Rezepte haben mich für `lebeleicht´ inspiriert.“

Der Verkauf im Laden ist nur ein Teil von lebeleicht. Tine bietet auch Detox-Kuren an, die einen Tag, oder auch mehrere Tage lang durchgeführt werden. Verschiedene Säfte, abends eine warme Suppe. Das soll entgiften und neue Energie geben. Jeder Kunde, der eine Kur kauft oder bestellt, wird von Tine persönlich beraten.

Wir betrachten das Treiben auf der Eppendorfer Landstraße. Die vielen schönen Menschen, die hier flanieren und neugierig vor dem Laden stehen bleiben. Filmstars wie Gwyneth Paltrow und Celebreties wie Kim Cardashian haben Cold Pressed Juices populär gemacht. Man kann von solchen Leuten halten, was man will. Sie haben einen guten Geschmack. Wir machen uns auf dem Weg zurück zum THE GEORGE. Da darf sich ja jeder Gast ein wenig auch wie ein Promi fühlen...

lebeleicht Hamburg

www.lebeleicht-hamburg.de

Bestellen kann man die Detox-Kuren auf der Website, auf der es auch noch andere Produkte sowie Accessoires zu kaufen gibt 

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X