THE GEORGE LÄDT EIN – ZUM HAPPY HAMBURG HOPPING

Da kann man nicht meckern: 3 Trend-Stadtteile in 4 Tagen, 3 Hotels, 3 mal Gastfreundschaft at its Best!

Gradlinig – so ist der Hamburger. Und da überrascht es nicht, dass auch die Übersichtskarte zu den Velorouten vor allem aus Geraden besteht, aus sauberen Winkeln und quadratischen Knotenpunkten. Doch wenn man dann von Ottensen über die Hafencity nach St. Georg radelt, dann zeigen die Routen 1, 10 und 6 die Stadt in ihrer ganzen Wirklichkeit: lebendig, kurvig, voller Kontraste und mit viel Wind, der zum Glück gern aus Westen kommt. Es ist eine spannende Tour, die nicht nur drei besondere Stadtteile Hamburgs verbindet, sondern auch drei besondere Hotels: das Gastwerk in Altona, das PIERDREI in der Hafencity und unser Design Hotel an der Alster – THE GEORGE.

Aber: Halt! Stopp! Wieso Radfahren? Klar, es braucht nicht viel Tour de France-Erfahrung, um die neun Kilometer zwischen den drei Schwesternhotels in vertretbarer Zeit mit dem Rad zurück zu legen. Und doch möchte man heutzutage ja nicht bloß einfach irgendwo durchfahren. Man möchte sein, sich Zeit nehmen. Erst recht wenn es sich um verheißungsvolle Orte handelt. Und das sind verheißungsvolle Orte. So genießen wir den süßen, viel zu lange schon nicht mehr gehörten Sound des Rollkoffers – und machen uns auf zu unserer Tour de Hamburg. Unsere Reise beginnt im Westen. 

 

Bahrenfeld war ein Dorf, bis es Mitte des 19. Jahrhunderts an die Altonaer-Blankeneser-Eisenbahn angeschlossen wurde – und einen Boom erlebte. So mancher Industrie-Betrieb siedelte sich an. Und verschwand wieder. Davon zeugt auch das Gebäude, das zum ersten Design Hotel Hamburgs umgebaut wurde, zum Gastwerk. Roter Backstein, hohe Decken, große Fenster, viel Platz – ein Hotel wie ein Loft, ein moderner Wohlfühlort auf Zeit. Es gibt hier viel zu erkunden: Nach dem Ankommen besucht man den schönen Dahliengarten des Stadtteils, macht einen Ausflug in die Bahrenfelder Straße Ottensens, fährt zum Sonnenbaden oder Picknick an die Elbe oder freut sich auf ein Gin Sul-Tasting in der Altonaer Spirituosen Manufaktur. Einen ereignisreichen Tag beschließt das Dinner for Two im Mangold, das cool gestalteten Restaurant im Gastwerk.

Wo heute die weltberühmte Dachwelle der Elbphilharmonie die HafenCity markiert, begann am Kaispeicher einst eine eigene Welt, eine Stadt in der Stadt – die Speicherstadt. Manchmal musste man gar den Ausweis oder den Inhalt der Tasche zeigen, wollte man diese Freihandelszone verlassen. Das PIERDREI ist ein modernes Backsteingebäude mit extravaganten Fenstern und einer auffälligen Zierblende aus rostigem Stahl mit dem Namen des Hotels als Cutout. Man ist hier mitten drin zwischen historischem Weltkulturerbe und modernem Stadtentwurf. Wer Lust hat, kann viel Zeit im Miniaturwunderland verbringen oder genau so viel in Hamburgs einzigem 3-Sterne-Restaurant. Wir lieben aber auch den SPÄTI im PIERDREI, den hoteleigenen Souveniershop „PIERTHINGS“ und die CAMPER CITY.

Die dritte Etappe unseres Happy Hamburg Hoppings führt zu uns – ins THE GEORGE. Britischer Stil, mediterrane Küche, italienische Barkultur und großartige Blicke auf die Alster. Wir empfehlen einen Ausflug an den nahen Stadtsee mit einem unserer Leihräder. Und verstehen aber auch, wenn man einen der Leih-Jaguars bevorzugt, die Elektro-Katzen bieten viel Fahrspaß bei wenig Emissionen. Zum nachhaltigen Shopping im angesagten Karo-Viertel macht dann doch das Rad mehr Sinn. Am Abend überrascht Küchenchef Holger Schweizer mit seiner immer einfallsreichen, konsequenten Frisch-Küche. Einen Besuch der mehrfach ausgezeichneten Bar DaCaio – an Sommerabenden der Campari-Lounge – wird ohnehin niemand auslassen, der sich für Barkultur begeistert.

Wer jetzt meint, für all das reicht doch nie und nimmer ein Wochenende – stimmt! Deshalb haben wir ein Sommer Special kreiert: Das Happy Hamburg Hopping beinhaltet vier Nächte in den drei Hotels zu einem Preis. Man kann wählen, an welchem Ort man zwei mal schlafen will. Und wer sich nicht entscheiden kann, wählt das Happy Hamburg Hopping XXL mit sechs Nächten in den drei Hotels, die man frei aufteilen kann. Hauptsache man gibt jedem Hotel die Chance auf einen Besuch.

Und allen Hamburgern unter unseren Lesern, die nun neidisch geworden sind auf diese Tour durch die eigene Stadt, bieten wir einen gradlinigen Hamburger-Rabatt von nochmals 10 Prozent! 

Happy Hamburg Hopping

 

https://www.thegeorge-hotel.de/hamburg/specials/packages/happy-hamburg-hopping-special.php

 

 

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X