STERNE ÜBER HAMBURG: THE GEORGE GRATULIERT DEN AUSGEZEICHNETEN

Der Guide Michelin hat 14 Hamburger Restaurants prämiert. Wir freuen uns für die Kollegen und stellen die Sterne der Stadt vor

Einen Sternesegen hat Hamburg im Rahmen der Präsentation des Guide Michelin erleben dürfen. Zwar wurde die geplante Gala abgesagt – angesichts der Sorgen um die Auswirkungen des Corona-Virus werden zur Zeit alle größeren Verantaltungen in Frage gestellt –, doch auch virtuell war dies ein besonderer Tag für die Hansestadt: 14 Auszeichnungen haben die Gourmet-Tester an Hamburger Restaurants gegeben. Anbei eine Übersicht. 

3 Sterne. Kevin Fehling, The Table. Nach wie vor ein Solitär zwischen Elbe und Alster. In Deutschland gibt es 11 Restaurants mit der höchsten Auszeichnung, als einziges in Hamburg gehört The Table seit 2016 zu dem erlauchten Kreis. Respekt!

2 Sterne. Mit dem Louis hatten Thomas Martin und sein Team einen Überraschungscoup gelandet – Essen auf höchstem Niveau in einem Pop Up-Restaurant. Die beiden Sterne hat Martin für das Jacobs-Restaurant halten können. Auch Karlheinz Hauser, Inhaber des Hotels auf dem Süllberg und Koch im Seven Seas, und Christoph Rüffer, im Restaurant Haerlin des Hotels Vier Jahreszeiten, haben ihre jeweilige Sterne-Bewertung bestätigt. Neuzugang in dieser Runde ist Matteo Ferrantino, der mit seinem Restaurant bianc die Tester begeistern konnte.

 

 

 

1 Stern. Sechs Restaurants in Hamburg sind mit einem Stern ausgezeichnet: Stefan Beiter vom Se7en Oceans Restaurant in der Europa-Passage. Wahabi Nouri, Meister orientalischer Genüsse im Restaurant Piment. Heinz Wehmann, Patron des Landhaus Scherrer. Thomas Imbusch mit seinem Nachhaltigkeitsansatz im 100/200. Boris Kasprik im Petit Amour am Spritzenplatz in Ottensen. Und Neuzugang Norman Etzold, seit einiger Zeit der Chef im Le Canard nouveau überhalb der Elbe.

Grüner Stern. Mit dieser neuen Kategorie würdigt der Gourmet Guide die Restaurants, die auf besondere Weise nachhaltig wirtschaften. In Deutschland haben 18 Köche diese Auszeichnung erhalten, zum Teil zu einer bereits bestehenden. Darunter gibt es drei Hanseaten: Thomas Imbusch (s.o.). Sebastian Junge mit seinem Restaurant Wolfs Junge im Stadtteil Winterhude. Und – eine ordentliche Radtour außerhalb der Stadt gelegen – Matthias Gfrörer aus der Gutsküche Tangstedt.

Wir freuen uns für und mit den ausgezeichneten Kollegen. Sie sind wichtig für Hamburg, spornen uns an und halten einen Spirit hoch, dem wir uns auch im THE GEORGE verpflichtet fühlen. Denn wir sehen uns in einer Tradition mit den Stars der Zunft. Auch im Restaurant DaCaio haben wir uns einer regionalen, überwiegend saisonalen Frischküche verschrieben. Wie Küchenchef Holger Schweizer im Interview ausführt. Wir freuen uns darauf, Sie im DaCaio davon zu überzeugen. Auf bald! 

Restaurant DaCaio

 

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X