ENDLESS SUMMER: MIT THE GEORGE IN DEN GOLDENEN OKTOBER

Eigentlich wollten wir die besten Spas der Stadt empfehlen. Doch der Sommer hört nicht auf. Also genießen wir ihn…

Selbst unter den allergrößten Hamburg-Fans war es okay, immer auch ein wenig das wechselhafte bis schlechte Wetter zu geißeln. Es ist gar nicht so sehr der Regen, unter dem man leidet, es ist der Nebel und die Bewölkung. In Hamburg, um in die Fotografen-Sprache zu wechseln, musste man immer eine Blende aufmachen… Das ändert natürlich üüüüüberhaupt nichts daran, dass die Stadt unsere Perle ist – die schönste der Welt. Da gibt's nix zu schnacken.

Und in diesem Jahr ist sowieso alles anders. Der Jahrhundertsommer hat alle geflashed – Hamburger und Besucher gleichermaßen. Und er will nicht aufhören. So hatten wir uns für den THE GEORGE:BLOG eigentlich überlegt, für den Herbst, wenn die Tage grau und garstig werden, ein paar schöne Spas zu empfehlen. Aber, hej, der Sommer macht einfach weiter. Nach einem zwischenzeitlichen Kälteeinbruch holen wir wieder die T-Shirts raus… Die THE GEORGE-Tipps fürs Wochenende.

 

Spaziergang in die Lange Reihe

Es gab eine Zeit – lang, lang ist's her – da war diese Straße hinterm Hauptbahnhof eine Gegend, die man mied. Inzwischen gilt die Lange Reihe als cool mit ihren kleinen Shops, den vielen Restaurants, Cafés und Bars. Nun gibt es hier auch eine Luciella´s-Filiale. Wer das Eis schleckt, der weiß, warum ein Olympia-Schwimmer dafür seine Badehose an den Nagel gehängt hat.

 

Rad-Tour rund um die Alster

Am Sonntagmorgen herrscht auf der von Edel-Immobilienmakler Engel+Völker gesponserten Jogging-Strecke rund um die Alster so viel Betrieb wie im Berufsverkehr auf der Ost-West-Straße. Es ist nicht nur ein Schaulaufen: Die Bestzeit für die 7,33 Kilometer liegt bei 32:40 Minuten. Wir empfehlen, eines unserer schönen Fahrräder, es gibt klassische Trekking- und moderne E-Bikes. Und auf halber Strecke einen Espresso bei Bobby Reich zu nehmen…

 

Mit der U 3 zum Flohmarkt

Wir finden, es ist eine der schönsten U-Bahnen überhaupt. Man steigt am Hauptbahnhof ein, rumpelt zwei Stationen unterirdisch weiter und fährt dann auf das Hochbahnviadukt am Hafen. Wasser glitzert. Kleine und große Schiffe tuten. Container-Terminals und Hochhäuser. Aussteigen am U-Bahnhof Feldstraße. Jetzt folgt man den Menschen zum Flohmarkt – Flohschanze. Trödel, Tand und ein Fotofix-Automat, in dem meist noch jemand drin liegt und seinen Rausch ausschläft.

 

Im Jaguar an die Elbe

Die Kooperation mit Jaguar sorgt dafür, dass vor dem THE GEORGE immer neue Fahrzeuge mit der Raubkatze parken. Unsere Gäste können die Wagen – sofern verfügbar – kostenlos ausleihen. Wir empfehlen gern eine Ausfahrt an die Elbe. An schönen Tagen steht man auf der Elbchaussee  immer im Stau. Wer im Cabrio sitzt, macht das Dach auf, hört Musik aus der eigenen Playlist – und genießt das vollkommen verrückte Gefühl, einfach zu mögen, was man tut…

 

Ein Spätsommerabend im DaCaio

Das Schönste an einem Ausflug – wieder zurück zu kommen! An der Hotel-Rezeption freut man sich. Und wer einen Tisch in unserem Restaurant DaCaio gemietet hat, der sollte einfach die Gelegenheit nutzen, etwas früher zu kommen: für einen Drink in unserer Bar. Das Essen kann man noch draußen genießen. Gestern waren es um 22 Uhr noch 19 Grad. Endless Summer. 

Best of Summer 

 

Fotos:  doublevision.me, -/ Sven Schwarze- /Mediaserver.hamburg.de, Susanne Baade

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X