BOOK-LOVERS WELCOME!

Wir feiern den Tag des Buches. Und sind auch an allen anderen Tagen des Jahres ein Hotel für Leserinnen und Leser

Er war Drachentöter, er überstand allein durch die Kraft des Glaubens sein Martyrium, und er hat auch mit dem Namen unseres Hotels zu tun: Denn der Stadtteil St. Georg wurde nach dem Heiligen benannt, weil einst ein Krankenhaus vor den Toren der Stadt so hieß. Heute ist St. Georg ein lebendiger Bezirk der Innenstadt, und das THE GEORGE trägt stolz diesen Namen in die Welt. Dass der Heilige St. Georg aber auch mit dem Aktionstag zu tun hat, den wir am 23. April feiern, das – zugegeben – wussten wir bisher nicht.

Seinen Ursprung hat der Tag des Buches nicht beim Volk der Dichter und Denker, sondern in Spanien. Es gilt als eine katalanische Tradition, am Namenstag des Heiligen St. Georg, Blumen und Bücher zu verschenken. So wurde von der UNESCO dieses Datum für den Aktionstag gewählt. Und erst als man sich intensiver damit befasste, stellte sich heraus, dass dies auch ein wichtiger Tag im Leben manches Schrifststellers war: William Shakespeare ist vermutlich an einem 23. April geboren worden, Miguel de Cervantes starb an einem 23. April, und der spätere, isländische Literaturnobelpreisträger Halldór Laxness erblickte an einem 23. April das Licht der Welt. Unsere Private Library wurde zwar im März 2016 eröffnet. Dafür zählt sie unzweifelhaft zu jenen Orten, an denen jeder Tag ein „Tag des Buches“ ist. 

 

Und doch möchten wir den Aktionstag zum Anlass nehmen, nicht nur dazu einzuladen, in den Büchern der beiden Bibliotheken in unserem Design Hotel an der Alster zu schmökern. Sondern wir wollen einladen, auch am Kulturprogramm in Hamburg teilzunehmen, das anlässlich des Welttages des Buches aufgesetzt worden ist – und viele schöne literarische Momente bereit hält:

Bis zum Ende des Jahres werden in der Textfabrique51, einer offenen Lesebühne in Hamburg-Ottensen, diverse Autorinnen und Autoren ihre Werke vorstellen und daraus lesen. Zu einem literarischen Kulturzentrum in einem der spannendsten Bezirke der Stadt – der sogenannten Neustadt – hat sich das Ledigenheim entwickelt. Hier lesen Autorinnen und Autoren der Stadt und aus aller Welt, etwa Kristine Bilkau oder Torkel Wächter aus Schweden. In der Barmbeker Zinnschmelze lädt der Podcast Poesieradio zu einem Vorlese-Abend über LeserInnen. Und im St. Pauli-Theater tritt der weißhaarige Stefan Gwildis auf, liest aus diversen Büchern und singt dazu, der Abend trägt das Motto: „Pack das Leben bei den Haaren“. Schloss Reinbek ist ein zauberhafter Ort, der wahrlich vor den Toren der Stadt liegt, und immer wieder zur Bühne für Lesungen wird. Wenn der Hamburger Bestsellerautor Jan Weiler kommt, sollte man sich rechtzeitig um Tickets bemühen. 

Hotelgäste, die danach noch Lust haben, weiter zu schmökern, sind in einer unserer Bibliotheken selbstverständlich herzlich willkommen! Das Team unserer Bar DaCaio bringt Ihnen den Drink gern zum Buch. Ein würziger Whisky soll sich dafür eignen oder ein Glas Rotwein. Wir wünschen viel Spaß!

Welttag des Buches

 

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X