WELTFRAUENTAG MIT THE GEORGE: YOU ARE GREAT!

Auch im Lockdown: THE GEORGE feiert den International Women's Day

Der 8. März ist der Internationale Frauentag. Staaten und Unternehmen in aller Welt feiern ihre Weiblichkeit – und geloben mehr Chancengleichheit. Der Name unseres Design Hotels an der Alster mag zwar sehr männlich sein, dennoch arbeiten im THE GEORGE sehr viele Frauen, angeführt von Ulrike Fohr, der Hotel Direktorin. Anlässlich des Weltfrauentags haben wir eine Umfrage unter den Mitarbeiterinnen gestartet: Warum arbeitest du hier gern? Was vermisst du in dieser Zeit am meisten? Und wie lange bist du eigentlich schon liiert mit THE GEORGE?

Name:
Marie-Charlott Maushake

Position:
Front Office Agent

Liiert mit THE GEORGE seit:
1. August 2017

Als Frau fühle ich mich im THE GEORGE wohl, weil...
Ich nicht vermittelt bekomme weniger „wert" zu sein oder dass ich als Frau weniger schaffen könne.

Was ich aktuell am meisten vermisse?
Essen gehen, Neue Eindrücke sammeln, Menschen kennelernen.

Ich sehne mich danach, wieder reisen zu können, weil...
Ich wieder Neues entdecken möchte und Erfahrung sammlen will. 

 

Name:
Alina Wangelin

Position:
Assistant to General Manager & Human Ressources Representative

Liiert mit THE GEORGE seit:
1. Oktober 2017

Als Frau fühle ich mich im THE GEORGE wohl, weil...
Hier jede Mitarbeiterin, jeder Mitarbeiter gleichberechtigt die Chance bekommt, sich weiter zu entwickeln und beruflich voran zu kommen. Dabei zählen Motivation und Eigeninitiative und nicht das Geschlecht. Unterstützt werden wir dabei von unsere Hoteldirektorin, FRAU Ulrike Fohr, welche uns stets mit Ihrer Erfahrung zur Seite steht.

Was ich aktuell am meisten vermisse? 
Das entspannte und nette Zusammentreffen, sowohl mit Freunden als auch mit Gästen oder Menschen auf der Straße. Die aktuelle Situation ist leider für jeden auf eigene Weise sehr herausfordernd, was bei vielen spürbar auf die Stimmung schlägt. Und natürlich, auf Konzerte zu gehen – und in einer riesigen Menschenmenge zu Lieblingsliedern zu tanzen und das Leben zu feiern.

Ich sehne mich danach, wieder reisen zu können, weil...
Es ist eine wunderbare Möglichkeit, den Kopf frei zu bekommen und den Alltag für einen kurzen Zeitraum hinter sich zu lassen.

 

 

Name: 
Elen Jakob

Position: 
Junior Sales Manager

Liiert mit THE GEORGE seit:
1. August 2019

Als Frau fühle ich mich im THE GEORGE wohl, weil...
Weil mein Geschlecht keine Rolle spielt.

Was ich aktuell am meisten vermisse? 
Das Schnacken mit Freunden in einer Bar.

Ich sehne mich danach, wieder reisen zu können, weil...
Ich freue mich auf die Reisefreiheit, weil ich endlich mal wieder den Sand zwischen meinen Zehen spüren will – und damit meine ich nicht den Sand am Elbstrand.

 

Name: 
Elodie Pellengahr

Position: 
Junior Marketing Manager

Liiert mit THE GEORGE seit:
1. August 2018

Als Frau fühle ich mich im THE GEORGE wohl, weil...
Hier werden alle MitarbeiterInnen als Person wertgeschätzt – für ihren Charakter. Hierbei spielt das Geschlecht keine Rolle. Alle MitarbeiterInnen haben einen respektvollen Umgang miteinander, und es herrscht ein tolles Arbeitsklima.

Was ich aktuell am meisten vermisse? 
Wieder sorglos mit meiner Familie Zeit verbringen zu können, sich einfach mal wieder auf Märkten oder Festen durch Menschenmengen drängeln zu können oder verträumt durch ferne Länder und Städte zu schlendern.

Ich sehne mich danach, wieder reisen zu können, weil...
Es gibt noch so viele wunderschöne Ecken zu entdecken, interessante Kulturen und traumhafte Natur auf der Welt. Einfach wieder vom Alltag abschalten und neue Eindrücke und Erlebnisse mit Freunden und der Familie teilen.

 

Name: 
Ulrike Fohr

Position: 
Hotel Direktorin

Liiert mit THE GEORGE seit:
Anfang an… (1. April 2008)

Als Frau fühle ich mich im THE GEORGE wohl, weil...
Ich finde es schwierig, mein Wohlgefühl auf mein Geschlecht zu beziehen. Grundsätzlich fühle ich mich als Mensch in meiner Position sehr wohl, weil ich gestalten darf, weil ich wert geschätzt werde – und weil ich ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Mitarbeiterinnen habe.

Was ich aktuell am meisten vermisse? 
Mich mit Freunden und Freundinnen zu treffen, Essen oder ins Theater zu gehen, Konzerte zu besuchen, Sport zu machen, einen Sauna-Tag zu unternehmen oder mal wieder aus zu gehen.

Ich sehne mich danach, wieder reisen zu können, weil...
Reisen bildet. Erholung bedeutet, andere Kulturen kennen zu lernen und auch mal dem Alltag zu entfliehen.

The George 

Neugierig? Werde Teil des The George-Teams:

https://www.thegeorge-hotel.de/karriere/

 

 

Fotos: Elodie Pellenghar, Susanne Baade, Privat

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X