HAPPY VALENTINE'S DAY! EIN THE GEORGE-TAG FÜR ZWEI

Manche halten diesen Tag für reines Marketing, andere feiern die Kraft der Liebe. Unser Angebot an beide…

So viel vorweg: Der Valentinstag ist keine Kreation findiger Werber. Zumindest nicht ganz. Historisch hat es zwei Valentine gegeben. Beide haben im Jahr 3. Jahrhundert nach Christus gelebt. Dem einen sagt man nach, als Bischof von Rom hat er Kranke geheilt und zu Christen bekehrt. Über den anderen heißt es, dass er trotz Verbot unzählige Liebespaare traute und ihnen Blumen schenkte. Beiden wurde ihre Überzeugung zum Verhängnis – man ließ sie hinrichten. Unsterblich wurden sie dennoch. Allerdings verschmolzen im Laufe der Jahrhunderte ihre Biographien. Und heute gilt eine Art Über-Valentin als Patron für den Tag der Liebe.

Zum ersten Mal wird der Valentinstag mit dem Datum des 14. Februar im 16. Jahrhundert erwähnt. Er scheint eine eher romantische Elegie gewesen zu sein. Der Mann schenkte seiner Angebeteten Blumen, er las ihr Gedichte vor. Im 18. Jahrhundert dann kam ein Brite auf die Idee, sentimentale Verse und florale Grafiken auf Kärtchen zu drucken und zu verkaufen. Es gab offenbar viele Liebende, die Unterstützung brauchten in Sachen Lyrik. Das Grußkartengeschäft boomte. Und zudem hatten Liebende wohl eine große Lust auf Süßes: Jedenfalls brachte ein – ebenfalls britischer – Schokoladenhersteller eine herzförmige Pralinenschachtel auf den Markt. Ein kalorienbombiger Erfolg. Wir schreiben das Jahr 1868. Der 14. Februar ist im Kapitalismus angekommen. Geld oder Liebe.

 

Heute kann man manchmal nur verblüfft sein, was einem alles im Zusammenhang mit diesem Datum angedreht wird. Klar, Schokolade, Blumen, Parfum (sogar ein Eau de Toilette, das nach einem US-Actionschauspieler benannt wurde, so dass man am Valentinstag nach „Die Hard 2“ riechen kann). Aber auch völlig überraschende Produkte wie ein Erdbeercreme-Bisquit für Kinder, ein Tee-Set, eine Türklingel mit Videofunktion, eine Sonnenliege (man soll für gleich zwei nehmen, klar, für die Liebe), eine Heißlufthaarbürste mit dem umwerfenden Slogan „Love is in the – Achtung! – Hair“ und schließlich die ultimative Box für die Selbstliebe – eine Kollektion Sextoys.

Wir im THE GEORGE haben lange darüber nachgedacht, wie wir mit dem Valentinstag umgehen? Die Liebe ist ein wunderbares Gefühl. Ein Hotel ist ein Ort, der immer schon mit der Liebe in Verbindung gebracht wird, das gilt auch für unser Design-Hotel an der Alster. Hier kann man dem Alltag entfliehen, hat mehr Zeit füreinander. Ein gutes Hotel ist zudem ein diskreter Ort. Im THE GEORGE stellen wir unseren Gästen ein Honeymoon-Package zur Verfügung: zwei Übernachtungen in einer unserer Junior Suiten oder in der The George Suite, Champagner mit Erdbeeren am Anreisetag, ein Rosenbad wann immer man mag, Frühstück. Optional: ein schönes Dinner für zwei im Restaurant DaCaio. Es ist unser Angebot für einen Tag der Liebe – egal, an welchem Datum.

THE George
Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X