SUMMER IN THE CITY: THE GEORGE MACHT FERIEN IN HAMBURG

Bis Mitte August sind in Hamburg Sommerferien. Eine perfekte Zeit – für Badeseen, Flohmärkte und Open Air-Veranstaltungen

Wir Hamburger sind seltsam. Wir meckern gern, weil es hier oft regnet und kühl oder neblig ist. Aber wenn jemand sagt, in Hamburg sei das Wetter doch nie so „doll“, dann verteidigen wir unsere Stadt und schwärmen von den hanseatischen Sommern. Denn wir wissen, auch wenn es nur wenige Tage im Jahr sind, an denen zwischen Alster und Elbe richtig sommerliche Temperaturen herrschen, diese wenigen Tage können göttlich sein. 

Die schönsten Badestellen der Stadt haben wir in unserem Blog bereits vorgestellt. Wir lieben das Freibad der Kaifu-Lodge am Kaiser-Friedrich-Ufer und das mitten im Hafen liegende, dennoch sehr familiäre Freibad auf einer Landzunge von Finkenwerder. Wir radeln gern zum Stadtparksee oder richtig aus der Stadt hinaus – zum Boberger See. Ein blau-glitzerndes Juwel, umgeben von Eichen in überraschender Heidelandschaft. 

Wenn wir zurück kommen in die Stadt, suchen wir Zerstreuung. Und wollen dabei einen der vielen nordischen Sommerabende genießen – in den oft bis spät noch ein zarter Silberstreif leuchtet. Beim Open Air Kino, das an mehreren Orten der Stadt läuft, genießen wir mit einem kalten Getränk Blockbuster wie „House of Gucci“ und „Phantastische Tierwesen“, Klassiker wie „Westside Story“ und „Jurassic World“, aber auch Art House Filme wie „Wo in Paris die Sonne aufgeht“ und „Egmont in Bagdad“.  

 

 

 

 

Bleiben wir am Wochenende in der Stadt, so gibt es einige Flohmärkte, über die wir nach einem späten Frühstück bummeln können (und oft genug nix kaufen). Wir mögen den Flohmarkt im Grindelviertel, den Nachbarschaftsflohmarkt auf der Michelwiese oder den „Flohschanze“ genannten Flohmarkt am Heiligengeistfeld. Für Leute wie uns ist eigens eine Website aufgesetzt worden – Langschläferflohmärkte! Fast noch cooler als auf einem Flohmarkt einzukaufen, ist die ursprüngliche Idee, auf einem Flohmarkt zu tauschen. Ein Team von Greenpeace hat diese Idee aufgegriffen und lädt zum Kleidertausch.

Unser Design Hotel an der Alster ist ja eng verbunden mit der Nachbarschaft im namensgebenden Stadtteil St. Georg. Und so freut es uns immer wieder, wenn im Lohmühlenpark zur Sommerparty geladen wird. Da ist für jeden was dabei – für Kinder, für ihre Eltern und für alle, die Lust haben, einfach den Nachmittag zu genießen, draußen zu sein. 

Am besten packt man gleich noch ein, was man später für eine kleines Picknick brauchen könnte. Und schlendert durch das Grün der Stadt weiter bis nach Planten un Blomen. Der kleine Park im Zentrum der Stadt feiert aktuell 200 Jahre Park- und 400 Jahre Stadtgeschichte. Dafür wurde die Grünanlage sogar ein wenig erweitert. Eines der Highlights sind die „Wasserspiele“, zu klassischer Musik steigen beleuchtete Fontänen auf. Auf den Bühnen werden Zirkus- und Theatervorführen angeboten, sowie diverse Konzerte auch namhafter Künstler. So spielt am Freitag, 29. Juli, Niklas Paschburg draußen im Grünen. Der Hamburger ist ein Star der Neo Klassik. 

Zurück von einem Tag draußen, im sommerlichen Getümmel der Stadt, freuen wir uns auf einen Absacker in der Campari Lounge. Hamburgs schönste Dachterrasse bietet Summervibes, tolle Drinks und einen betörenden Blick auf die Stadt, die einem so viele besondere Momente schenken kann. Es sind mehr als man denkt. Ehrenwort.

Sommer in der Stadt

 

 

Fotos: Susanne Baade, Mediaserver Hamburg, Oliver Wulff/-, Jörg Modrow/-, ThisIsJuliaPhotography/-, Geimtipp/Mediaserver Hamburg

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um die Karte zu sehen.
Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X