Panorama – Sonnenuntergang über der Alster in Hamburg

THE GEORGE EMPFIEHLT: 5 TIPPS ZU OSTERN

Auf vielfachen Wunsch: Empfehlungen des Design-Hotels an der Alster für die Feiertage

Wo sind die größten Osterfeuer zu sehen? An welchem Ort lässt sich ein besonderer Moment erleben? Was könnte ein weiteres Highlight für dieses Oster-Wochenende sein? Das sind die Fragen, die so mancher Gast des Design-Hotels THE GEORGE hatte. Und wir wollen in einem kleinen Blog-Beitrag Antworten geben: fünf schöne Tipps für Oster-Sonntag und -Montag.

 

Tradition in Hamburg: Osterfeuer an der Elbe

An mehreren Orten rund um Hamburg und an mehreren Plätzen in der Stadt selbst werden Ostersamstag große Feuer entzündet. Besonders im zu Altona gehörenden Nobel-Vorort Blankenese hat sich in den vergangenen Jahren ein regelrechter Wettkampf entwickelt – um das höchste, hellste, innigste Osterfeuer. Wer am Samstag nicht dabei war, der fährt Sonntagabend nach Eidelstedt, wo die evangelische Kirchengemeinde eines der wenigen Osterfeuer am Sonntag anbietet. Kein Riesenfeuer, dafür sehr stimmungsvoll.

weitere Infos: hier

 

Näher mein Herr zu dir: Oster-Gottesdienste

Eine der schönsten evangelischen Kirchen Deutschlands ist die St. Michaelis-Kirche in der Neustadt (so heißt einer der ältesten Stadtteile Hamburgs). Das prächtige Gotteshaus oberhalb der Elbe ist bekannt für stimmungsvolle Momente der Andacht, besonders auch zu Ostern. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Sollte es zum Wunschtermin zu voll sein, kaufen Sie ein Ticket für die Turmbesichtigung und genießen Sie den Ort, an dem diese Kirche errichtet wurde.

Infos zu den Gottesdiensten an den Feiertagen: hier

 

Die Stadt von der anderen Seite: Spaziergang durch den alten Elbtunnel

Längst unterquert die A 7 in drei mehrspurigen Tunnelröhren die Elbe, und in Hamburg arbeitet man an den Plänen für eine weitere Röhre. Doch der älteste Tunnel unter dem Fluss verbindet seit 1911 die Hafenseite mit der Innenstadt und ist inzwischen ein Denkmal. Es wird aber nach wie vor genutzt – für den Fußgänger- und Radverkehr (für Pkw momentan wegen Bauarbeiten gesperrt). Es ist ein schöner Spaziergang, der mit einem besonderen Blick auf die Skyline Hamburgs belohnt.

weitere Infos: hier

 

Mit den THE GEORGE-Bikes nach Kaltehofe: Wasserkunst an der Elbe

Seine Lage am Wasser macht Hamburg besonders, doch nur an wenigen Orten wird diese auch zur Schau gestellt. Einer davon ist die Stiftung Wasserkunst auf der Elbinsel Kaltehofe. Einst wurde von hier die Stadt mit sauberem Trinkwasser versorgt, inzwischen dient die Insel mit ihren vielen Sickerbecken als Naherholungsgebiet. Ein Café bietet Kuchen und Snacks, es wird Kunst gezeigt und Geschichte. Ein perfektes Ziel für einen Ausflug mit den THE GEORGE-Bikes.

weitere Infos: hier

 

Schöne Stunden auf dem Wasser: das Ponton-Café Entenwerder 1

Der Elbpark Entenwerder ist eine Halbinsel im Stadtteil Rothenburgsort an der Norderelbe. Das ehemalige Industrie-Areal wurde renaturiert und zum Park gemacht. Hohe Bäume, meist Pappeln, weite Wiesen, Parkbänke, ein Kinderspielplatz. Ein perfekter Ort für einen Spaziergang mit einem anschließenden Kaffee auf einem zauberhaften Ponton-Café. Im Entenwerder 1 wird Kaffee von den Public Coffee Roastern serviert, selbst gebackener Kuchen, leckere Snacks und das unglaublich schmackhafte Lager „Prototyp“ von den Kehrwiederbrauern. Hamburg at it's best!

mehr über das Ponton-Café: hier

 

5 Tipps für die Ostertage in Hamburg

 

Fotos: C. Spahbier/Mediaserver Hamburg, Dirk Rußmann/bsc Media/Mediaserver Hamburg, Martina Nolte/Wikimedia

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X