Best kept secrets: Hamburg entdecken mit THE GEORGE – die Admiralitätsstraße

Eine Feuerwache im Stil der norddeutschen Barockarchitektur, ein Fleet mit Geschichte und viel moderne Kunst…

Neustadt heißt einer der ältesten Stadtteile Hamburgs. Dessen Ursprünge liegen im 17. Jahrhundert. Das Areal zwischen Elbe und Stadtmitte war einst das Stadtviertel der Armen und Juden. Heute zieht es die Touristen her, zum Michel und ins Portugiesenviertel, zu den Wallanlagen und an die Fleete.

Einem solchen folgend verbindet die Admiralitätsstraße die Hafencity mit der Innenstadt. Wer von der Elbphilharmonie kommt, passiert die 110 Jahre alte Feuerwache. Das Gebäude im Stil der Barockarchitektur hat knapp 500.000 Mark gekostet, seine Sanierung 80 Jahre später etwa 3,7 Millionen… Wir folgen dem Fleet. Einst floss hier die Alster. Man unterquert die sechsspurige Friedrich-Ebert-Straße und erreicht über eine Treppe das Fleetviertel. Ende des Jahres wird hier einer der kleineren – und schöneren – Weihnachtsmärkte Hamburgs aufgebaut. Ganzjährig findet man hier einige feine Galerien und viel Kunst.

 

Rund ein Dutzend Galerien haben sich im Admiralitätshof eingemietet, einem ehemaligen Kontorhaus, das mit seiner wuchtigen Fassade den Platz am Fleetmarkt dominiert. Unter anderem:

Galerie Sfeir Semler. 
Die in Beirut geborene Galeristin gilt der FAZ als eine der wichtigsten Expertinnen der zeitgenössischen arabischen Kunst. Bis Mitte Januar werden hier aber Arbeiten der Südafrikanerin Dineo Sehee Bopape präsentiert. Der Titel: „The struggle of memory against forgetting…“

Galerie Melike Bilir.
Die junge Galeristen hat in diesem Jahr mehr als 100 Künstler angesprochen, sich Gedanken zu machen über Da Vincis Meisterwerk „Mona Lisa“. Die Ausstellung war ein Highlight des Hamburger Kunstjahres.

Galerie Mathias Güntner. 
Der Künstler Boran Burchhardt verzierte ein Haus im Multikulti-Stadtteil Veddel mit Blattgold – und sorgte damit für viel Aufsehen. In der Galerie Güntner erfährt man viel über diese Arbeit aus dem Jahr 2016. 

Weitere interessante Kunstorte im alten Kontorhaus: Jürgen Becker Galerie, Holger Press, Karin Guenther, Galerie Conradi, Produzentengalerie Hamburg…

Sautter&Lackmann.
Wohl eine der besten Kunstbuchhandlungen der Stadt. Und eine besondere obendrein. Wer die hohen Räume mit den vollgepackten Regalen betritt, wird sich dem Charme des aufwändig gemachten Buches kaum entziehen können.

Multiple Box.
Mit den berühmten Fotos des langjährigen Stern-Fotografen Volker Hinz zeigt die Galerie sehr nahbare Arbeiten. Hier findet man auch immer wieder Kunst für den kleinen Geldbeutel… 

Marinehof und Erste Liebe Bar.
So viel Kultur macht hungrig. Wer tagsüber einen Snack braucht oder einen Kaffee und ein Stück Kuchen, dem empfehlen wir die Erste Liebe Bar. Wer am Abend noch ein wenig verweilen will, findet mit dem Marinehof ein Stück Bayern in Hamburg und ein Helles mit Breze. 

In der Bar DaCaio freuen wir uns dann darauf, Ihnen später einen Drink zu servieren. Wie wäre es mit einem Martini…?

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X