The Beauty and the beach. THE GEORGE Last Minute Workouts für den Sommer

An Strand und Pool kann man nichts verbergen. Das Team des Design Hotels an der Alster empfiehlt 5 Fitness-Trends

Auch wenn es angesichts der augenblicklichen Temperaturen kaum zu glauben ist: Der Sommer naht. Und mit ihm der Dresscode dieser Jahreszeit. Sobald die Temperaturen über 20 Grad gestiegen sind, kommen Leggings oder Jogginghose, Oversize-Pullover und weiße Sneaker in den Schrank. Ab sofort tragen wir nur noch Jeansrock oder Shorts, Shabby-Shirt und Flipflops. 

Doch, oh Graus: Was ist das?!?! Yes, ein Bäuchlein. Mögen sie auch noch so sehr mit Liebe gemacht worden sein, Burger und Craft Beer, Maccarons und Cappuccino haben ordentlich Kalorien. Sieht doof aus, wenn das Tattoo in einer Bauchfalte verschwindet. Was tun? Wir – das THE GEORGE-Team – kennen das Problem. Und haben unter den aktuellen Fitness-Trends nach solchen gesucht, die besonders effektiv sind. Wenn ihr, liebe Gäste, ein gutes Fitness-Studio sucht, sprecht unser Rezeptions-Team an.

 

HIIT. Turbo-Fettverbrennung

Quäl dich – aber nur phasenweise. Beim High Intensity Intervall Training wechseln hochintensive Sporteinheiten mit moderaten Phasen ab. Etwa: 15 bis 60 Sekunden Sprinten, Jumping Jacks, bzw. alles geben, danach 10 bis 30 Sekunden entspanntes Gehen oder langsames Radfahren. Das ergibt: 45 Minuten Turbo-Fettverbrennung.

 

MMA. Böse ist das neue Gut

Mixed Martial Arts ist nichts für Feingeister. Der Brutalo-Sport besteht aus Boxen, Kicken, Ringen, Bodenkampf. Auch Functional Training kommt zum Einsatz, wenn man Medizinbälle nutzt und Boxsäcke. Einige Influencer haben diesem Trainingsansatz viel Aufmerksamkeit beschert.

 

Bodyweight. Mach es mit dir

Schon länger ein Trend – nur den eigenen Körper einsetzen. Es gibt verblüffend wirkungsvolle Übungen: Sumo Squats, Push-Ups, Mountain Climber oder die gute alte Liegestütze (am besten mit den Füßen auf einem Stuhl). Vorteil dieses puristischen Ansatzes: kein Equipment, aber viel Fettabbau.

 

Indoor Rowing. Die Effizienz-Galeere

Eine gute Ruder-Maschine kostet so viel wie ein Top-Rennrad, ist aber dennoch billiger als die Mitgliedschaft in einem Traditions-Verein, etwa dem Germania-Ruderclub an der Alster. Vorteil: Man kann bei jedem Wetter seinen „Bahnen“ ziehen. Rudern gilt als hoch effektives Fitness-Training.

 

Tracker. High-Tech Motivation

Wir wollen ja was, doch manchmal ist der Wille schwach... Hat einen früher der personal coach angetrieben, ist es heute der Fitness-Tracker. Wearables motivieren uns, rauszugehen, Schritte zu machen, den Puls zu stärken, besser zu schlafen. Einige lassen sich zudem mit Online-Kursen verbinden.

 

Wer sich anstrengt, muss ruhen. Nur ein guter Mix aus Intensität und Erholung ist effektiv, Kreislauf und Muskulatur brauchen die Regeneration. Das THE GEORGE-Team empfiehlt einen Besuch im Pure Spa by Day Spa Hamburg. Hier werden diverse Massagen angeboten, die schlicht eine Wohltat sind. Zudem können die Gäste danach unsere Sauna nutzen. Am Abend empfehlen wir ein leichtes Dinner in unserem Restaurant DaCaio. Zum Abschluss ein Drink in unserer Bar. Auch unsere alkoholfreien Cocktails sind mit viel Liebe gemacht. Und superlecker!

Impressum »
About us »
The George Hotel Website »

Onlinebuchung Bestpreisgarantie

X